Aerial Art | Team
717
page-template-default,page,page-id-717,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-6.3,wpb-js-composer js-comp-ver-4.3.5,vc_responsive
 

LAURA HOLZ

Gründerin, Feelgood Managerin, Projektmanagerin, Konzeptverantwortliche, Ausbilderin, Trainerin für Poledance (alle Level) und Mobility


Laura bezeichnete sich früher als klassichen Couchpotatoe, bevor sie sich das erste Mal an einer Stange gedreht hat konnte sie sich für keine Sportart lange begeistern. Durch ihre ursprüngliche Ausbildung als Psychologin schätzt sie den Tanz als Instrument zum Selbstausdruck, zur Körperarbeit und -wahrnehmung, sowie als Ventil für Emotion. Sie blüht darin auf, ihre SchülerInnen körperlich und vor allem mental wachsen zu sehen.
Durch ihre konstante Weiterbildung in den Bereichen Anatomie, Psychomotorik, Bewegungslehre und freiem Tanz legt sie besonderen Wert auf die Art, wie Poledance vermittelt wird.
Poledance ist nach ihrem Konzept als Sport für Jedermann zugänglich. Dabei spielen Alter, Gewicht und sportlichen Vorerfahrungen keine Rolle.
Im Laufe der Jahre absolvierte sie zahllose Aus- und Weiterbildungen wie unter anderem das Instructor Intensive von Josh Taylor, Xpole XPERT mit Sarah Scott, Finding your freestyle Intensive von Tracee Kafer, Pole Camps in Italien und Kroatien sowie Workshops bei diversen Größen des Poledance. Aktuell erweitert sie ihre Kenntnisse durch ein Coaching bei der international anerkannten Movement Koryphäe Ido Portal. Ihr nächstes Ziel ist der Abschluss als Master of Arts im Fach Dance Movement Therapy um ihre aktuelle Arbeit mit wissenschaftlichen Grundlagen zu vertiefen und offiziell zu therapeutischen Zwecken einsetzen zu können. Nur ein wissbegieriger Trainer ist ein Guter, never stop learning ist ihr Motto. Man muss das Leben tanzen!

WERDEGANG

Polendancerin seit 2012

Unterrichtet seit 2013

Platzierung bei mehreren nationalen und internationalen Wettkämpfen 2014

Gründung Home Studio Aerial Art April 2014

Gründung Aerial Art Quierschied Mai 2015

Gründung Aerial Art Poledance GmbH 2020


PETRA

Studioperle

Petra ist seit September 2017 Mitglied der aerialartarmy und seit März 2019 ein Teil des Teams. Ihre Tätigkeit lässt sich am besten in einem Wort ausdrücken – „Studioperle“ des AerialArt. Neben allen organisatorischen Aufgaben rund um um das Studio, kümmert sie sich auch mit Hingabe um den Wohlfühlfaktor in den Räumlichkeiten in Quierschied, das Wohlergehen der Teilnehmer*innen, sowie dem Team selbst. Sie erfreut sich über jedes Foto, dass sie aus den Kursen über die sozialen Netzwerke sieht und liebt es die Army aus dem Hintergrund zu feiern.

Für alle Fragen rund um das AerialArt könnt ihr Petra von montags bis freitags per WhatsApp unter der Handynummer 0177 – 7870239 erreichen, oder wendet euch gern per Mail an info@aerialart-poledance.de


SOPHIA

Trainerin für Pole Basic – Level 3, Aerial Hoop, Classique Poledance, Twerking, Chairdance & Burlesque

Sophia und das Tanzen gehören schon seit dem Kindesalter zusammen. Angefangen hat alles bei Dance for Fans für Kinder über Ballett, Hip Hop, House, Modern Jazz und Cheerleading bis hin zur ersten Poledance Schnupperstunde vor 4,5 Jahren im Aerial Art.

Sophias Pole-Reise führte sie, beruflich bedingt, durch das Dance Studio Suus (Sittard, NL), Vertical Würzburg, Polexperience Leipzig und wieder zurück nach Hause ins Aerial Art, wo Sophia Ende 2019 als Poledance Trainerin ausgebildet wurde und seit Januar 2020 Klassen von Level Basic bis Level 3 unterrichtet. Sie konnte bereits von vielen verschiedenen Trainern und namenhaften internationalen Poledance Stars lernen und machte eine Weiterbildung im Croatia Pole Camp 2018.

Im Aerial Art bietet Sophia ebenfalls Zusatzkurse und Workshops wie Classquie Poledance, Aerial Hoop, Twerking, Chairdance & Burlesque an.

Als Projektmanagerin unterstützt sie das Aerial Art im Hintergrund und sorgt zusätzlich für kreativen Content auf den Social Media Kanälen.


HANNA

Trainerin für Poledance & Aerial Hoop

Was gute Vorsätze aus einem Leben machen… das ist erstaunlich. Für das Jahr 2013 nahm ich mir viel vor, ich wollte anfangen Sport zu treiben, meine Rückenbeschwerden zu beseitigen, fitter zu werden und meinen Körper ein klein wenig zu formen. Schnell entdeckte ich beim Stöbern im Internet, dass Poledance wohl genau das richtige für mich sei. Ich war skeptisch, wie sollte der Tanz an der Stange meine Muskulatur aufbauen und mir helfen die ständigen Schmerzen aufgrund einer Verkrümmung der Wirbelsäule (Skoliose) zu beseitigen? Doch es funktionierte, wöchentliches Training im Studio Zeitraum, um die Grundlagen und meine tänzerischen Fähigkeiten zu verbessern, gepaart mit enthusiastischer Heimarbeit im WG-Wohnzimmer erbrachten mir schnelle Erfolge. Immer mehr freundete ich mich mit der Pole an, begann sie zu lieben und zu nutzen, als meinen Partner. Ich merkte immer mehr, dass mir die unmöglichsten Dinge mit diesem Partner gelangen.
Poledance hat mein Leben verändert. Es hat mich zu einem selbstbewussteren Menschen gemacht, mir Kraft gegeben, mich an meine Grenzen gebracht, mir gezeigt, was alles möglich ist, mich an ungewöhnliche Orte geschickt und mich mit einzigartigen Menschen bekannt gemacht. Und es hat mir vor allem den schönsten Nebenjob der Welt besorgt.

Im Sommer 2014 begann ich mein Wissen und meine Liebe zu Poledance weiterzugeben und fing an Privatunterricht zu geben. Es gibt nichts Schöneres auf der Welt als zu sehen wie Menschen wachsen, sich ihren Herausforderungen stellen und gewinnen, wie sie sich entwickeln und sich ihr Bewusstsein ins Positive verändert. Daher freue ich mich auf eine wundervolle Zeit im Aerial Art und vielen alten und neuen Polehasen.

KARRIERE

März 2015: Finalistin Crazy Pole Gala Cup

Juli 2014: Privatunterricht


ANNA

Trainerin für Pole Basic – Level 4, Classique Poledance & Pole Choreography

Als Anna vor einigen Jahren ein Youtube-Video einer Poledancerin sah, war es direkt um sie geschehen. Das wollte sie unbedingt als ihre nächste tänzerische Herausforderung ausprobieren. 2015 meldete sich für eine Schnupperstunde im Aerial Art an und seitdem ist die Pole aus ihrem Leben nicht mehr wegzudenken.
Aus dem Hobby wurde sogar der Nebenberuf und seit 2017 ist Anna als Trainerin für euch da. Abgesehen vom großen Spaß am Unterrichten begeistert es sie immer wieder, ihre Schülerinnen über sich hinauswachsen zu sehen und zu beobachten, was Poledance jeder/m Einzelnen geben kann.
Anna hat eine Schwäche für bildhaftes oder lautmalerisches Erklären von Pole-Moves sowie sarkastische Kommentare und Metal-Songs in ihrer Playlist. Außerdem liebt sie Leghangs und fließende Tanzcombos. Hierbei lässt sie auch gerne Elemente ihrer zweiten Leidenschaft, dem Contemporary Dance, einfließen.
Aktuell unterrichtet Anna Level 3, ihr trefft sie aber auch ab und zu in einem unserer anderen Levelkurse als Vertretung. Hier lernt ihr mit ihr das Tanzen, Fliegen…und vielleicht auch das Headbangen.


BARBARA

Trainerin für Poledance & Intensive Stretch

Ich bin Barbara und meine ganz persönliche Polejourney begann im März 2016. Das Trainerteam darf ich seit Anfang 2018 ergänzen.

Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung und einem neuen Hobby erschloss sich mir eine ganz eigene Welt.
Poledance verkörpert für mich wahre Kunst und vereint Kraft, Akrobatik, Flexibilität und Mobilität miteinander gepaart mit ganz viel Leidenschaft und Harmonie.

Dieser Sport hat meine Sicht auf viele Dinge positiv beeinflusst, gerade was den Alltag anbetrifft. Poledance hilft mir den Druck, den man durch Job und die Gesellschaft allgemein empfindet, aber auch den Druck, den man sich in vielen Dingen selbst macht, besser zu verarbeiten und damit umzugehen. Es hat mich gelehrt noch gelassener, ausgeglichener und selbstbewusster zu werden. Dieses Gefühl möchte ich auch an unsere Schüler weitergeben.

Ich unterrichte grds. alle Pole Level, aktuell vor allem Level 2 und 4/5 und zusätzlich „Intensive Stretch“ mit Fokus auf Flexibilität und Mobilität (Splits, Backbends etc.).
Meine Spezialität sind Tricks und Static Combos, die viel Kraft erfordern, aber auch das Freestyle tanzen.


ALEXANDRA

Trainerin Poledance


CATHRIN

Trainerin Poledance

Seit Anfang 2020 ist Cathrin Trainerin im AerialArt für Pole Basics. Das Studio besucht sie jedoch schon seit der ersten Stunde und hat miterlebt wie de Gemeinschaft und der Happy Place zusammengewachsen sind, Wie jede/r einzelne nach und nach seine ganz eigene Richtung entwickelt hat und daraus eine unglaubliche Vielfalt entstanden ist.
Egal ob Tricks, Choreographien, Figuren oder Transitions, die größte Freude bereitet ihr, anderen bei ihrem Einstieg in diesen wundervollen Sport zu begleiten!


NICOLE

Trainerin Poledance

Mit 21 Jahren fand ich meine erste große Liebe, das Klettern. Ich stürzte mich hinein und ging vollends darin auf. Aber wie in allen großen Liebensgeschichten kam es auch bei meiner zu einem Konflikt. Unfallbedingt konnte ich meine große Leidenschaft nicht mehr wie gewohnt ausüben. Die Rehabilitation fiel mir schwer. Ich war totunglücklich, dass ich mich körperlich so weit von mir selbst entfernt hatte. Unerträglich war es in der Kletterhalle zu sein und immer wieder die leichten Routen klettern zu müssen. Durch eine Freundin erfuhr ich, dass eine gute Seele und spätere Studiogründerin des Aerial Art, Laura, in ihrem Wohnzimmer Privatstunden an der Pole gibt. Meine Freundin wollte das Mal ausprobieren und fragte mich, ob ich nicht mitkommen wolle. Ich war schon skeptisch. Das Bild von mir selbst in knapper Kleidung, tanzend an einer Stange passte damals nicht in mein Bild von mir selbst. Ich sprach allerdings mit meinem Orthopäden über diese Idee und er war begeistert. Das wäre genau das Richtige um spielerisch, Schritt für Schritt an meiner Gesamtkörperfitness und Flexibilität zu arbeiten. Das wäre genau das was ich bräuchte, um mein Ziel zu erreichen wieder fit zu werden, ohne mich selbst foltern zu müssen. Und jetzt im Jahr 2021 kann ich rückblickend sagen, dass ich mit 26 Jahren meine zweite große Liebe gefunden habe. Die mich nicht nur körperlich unglaublich weit gebracht hat, sondern auch mental. Ich habe durch Poledance einen ganz neuen Zugang zu mir selbst gefunden. Heute könnte ich mir kein Leben ohne Pole mehr vorstellen. Ich lebe für den Freestyle. Mich vollends in die Musik und Bewegung zu ergeben, mich freizulassen, mich selbst zu spüren und bei mir anzukommen, ist für mich Seelennahrung. Poledance ist für mich aber auch, genau wie das Klettern, eine Sportart die Eleganz, Kraft, Flexibilität und Selbstüberwindung beinhaltet. Eine Sportart, die mich dazu bringt, mich wie eine Superheldin zu fühlen. Stolz auf mich zu sein.

Ich freue mich sehr über die Ehre meine Liebe zu Poledance zu teilen und meine Fähigkeiten an meine Schüler weitergeben zu können.


NATALIE

Poledance Trainerin

Poledance erfüllt einfach all meine Träume. Es lässt mich kreativ sein, aufblühen und lässt meinen Gefühlen freien Lauf. Hier kann ich dem nachgehen was ich so sehr liebe, meiner Leidenschaft, dem Tanzen!
Erst vor zwei Jahren konnte ich mit Glück in einen laufenden Kurs einsteigen, seither hat die Pole mich in ihren Bann gezogen. Und siehe da, nun sitze ich hier schreibe mit einem Lächeln diesen Text – und kann es immer noch kaum glauben, dass ich nun selbst unterrichten darf!
Schon einige Jahre vor Poledance war es mein Wunsch im Sport und Fitnessbereich eine Trainerausbildung zu machen. Um so schöner ist es, dass ich die Chance bekommen habe eine Poledance Trainerausbildung im Aerial Art zu absolvieren.
Poledance ist für mich der absolut schönste Sport den wirklich jeder machen kann. Er verbindet so viel miteinander. Ich habe hier meinen Körper von einer ganz anderen Seite kennenlernen dürfen und durch den sportlichen Aspekt sogar meine Haltung verbessert was mir wiederum gesundheitlich zu Gute kam. Ich freue mich darauf vielen weiteren Mädels und Jungs unsere Leidenschaft weiterzuvermitteln und zu körperlicher Gesundheit beizutragen.


VANESSA

Trainerin Poledance Basics

Hallo 🙂 Ich bin Vanessa.

Vor einigen Jahren sah ich bei Youtube ein Video einer Poletänzerin und ich war hin und weg. Durch Zufall bin ich über einen Post des AerialArt gestoßen! Schnupperstunde! ,,Jetzt oder nie”!

Die erste Stunde im AerialArt und da war sie! Die Leidenschaft für etwas das ich vorher nie gespürt habe. Das war im Jahr 2017.
Bis dato war ich eher der Couchpotato, der zwar öfter mal was ausprobiert hat aber nie an was drangeblieben ist.

Die Mischung aus Akrobatik, Tanz und Flexibilität ist einzigartig und tut dem Körper und der Seele einfach gut! Es hat mich wachsen lassen!

Jetzt freue ich mich kleine Polehäschen zu wunderschönen, zauberhaften Polehasen heranwachsen zu sehn, sie zu begleiten, zu unterstützen und natürlich mit ihnen zu wachsen!


JULIA

Trainerin Poledance

Julia liebte es schon als Kind sich zu bewegen und zu tanzen. Sie hat unzählige Sportarten durch, spielte 10 Jahre lang Fußball, tanzte in einer Tanzgruppe und ging ins Fitnessstudio.
2013 erzählte ihr eine Freundin, dass sie sich für einen Poledance-Beginnerkurs angemeldet hatte. “Ui wo? Da will ich mit!” Poledance hörte sich verrucht an. Das klang gut. Voller Vorfreude auf den Kurs informierte sie sich im Internet über Poledance und war schnell noch begeisterter als ohnehin schon. Endlich ein ästhetischer Sport bei dem eine Größe von
178cm nicht hinderlich ist. Nach dem ersten Spin war es auch direkt um sie geschehen. Sie ging zusätzlich ins Open Pole und kaufte sich sobald sie das Geld zusammen hatte ihre eigene Stange für zu Hause. Voll motiviert trainierte sie so oft sie konnte, tauchte in die Welt des Stretching ein und fand übers Internet eine wundervolle Polecommunity. Mit der Kraft, Beweglichkeit und dem Körpergefühl wuchs auch zunehmend ihr
Selbstvertrauen. Endlich liebte (oder verurteilte) sie ihren Körper nicht mehr für sein Aussehen, sondern für alles was sie mit ihm machen, ausdrücken und fühlen konnte. Sie besuchte unzählige Workshops, traf sich mit Freunden zu Polejams und nahm an Wettkämpfen teil. Generell liebt sie es Aufzutreten und dabei ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen.
Das Unterrichten ist für sie eine wundervolle Art auch anderen zu mehr Selbstbewusstsein, mehr Selbstliebe und Körpergefühl zu verhelfen.
“Poledance ist einfach magisch. Es heilt die Seele und gibt dem Körper Kraft. Die Stange ist immer da, wenn ich sie brauche. Egal ob ich mich daran verausgabe oder einfach nur heulend um sie rumkugle. Der ideale Tanzpartner ;)”


ELAINE

Trainerin Poledance Basics

Tänzerische Bewegungen zur Lieblingsmusik war schon immer ein Teil ihres Lebens. Zunächst verzagt, alleine, zuhause vor dem Spiegel, später im Verein mit Tanzpartner im Standard- und Lateinamerikanische Tänze. Im Jahre 2014 kam Poledance hinzu und war seither nicht mehr weg zudenken. Der besondere Reiz liegt für sie auf dem Part des eleganten Schwebens und die augenscheinliche Leichtigkeit der Bewegungen in Kombination mit dem tänzerischen Part. Poledance ist für sie der ideale Sport um Muskelaufbau, Beweglichkeit und Körperspannung aber vor allem auch Körperempfinden und Selbstbewusstsein aufzubauen.
Durch die Trainerausbildung haben sich ihr neue Aspekte im Sport erschlossen und „das Bestreben Neues zu Lernen, sich selbst zu Verbessern“ verstärkt. Als Trainerin ist sie bereits im Bereich Standard- und Lateinamerikanische Tänze erfolgreich unterwegs.

WERDEGANG

März 2014 Beginn in Marseille Crazy Poledance
November 2014 Poledance in Saarbrücken (Bauchtanzschule Ashera Latifa)
Februar 2017 Poledance in Quierschied bei Aerial Art
November 2020 Beginn der Grundtrainerausbildung bei Aerial Art